Die Fortschrittsoffensive

Unter dem Titel „Fortschrittsoffensive“ beschäftigt sich die FDP-Landtagsfraktion regelmäßig gemeinsam mit Fachleuten mit komplexen Themen, um Denkanstöße für die tagespolitische Debatte zu geben. Dabei sollen alternative Sicht- und Denkweisen zu Wort kommen.

Aus Sicht der FDP-Fraktion gibt es oft eine Diskrepanz zwischen der öffentlichen und der veröffentlichten Meinung. Manche Stimmung im Lande scheint eine von angeblichen Meinungseliten erzeugte und im profanen Eigeninteresse liegende Stimmung zu sein. Die Freidemokraten wollen deshalb geschürter Angst mit dieser Initiative Fakten, Sachverstand und Vernunft entgegensetzen.

Der Freistaat Sachsen ist für eine solche Veranstaltungsreihe genau der richtige Platz. Sachsen, das Land der Ingenieure, ist für seine Technikbegeisterung und seinen Erfindergeist bekannt. Unternehmensansiedlungen, neuen Technologien und Infrastrukturprojekten stehen die Menschen hierzulande besonders aufgeschlossen gegenüber.

(Rückblick) "Sie sind hier nicht bei den Guten"
350 Teilnehmer - Rekordbesuch bei Alternativer Technologiekonferenz

„Wie könnt ihr nur, sowas macht man nicht, so redet man nicht!“ So oder ähnlich schalle es ihm entgegen, wenn er außerhalb Sachsens oder der sächsischen FDP über die Fortschrittsoffensive der FDP-Landtagsfraktion berichte, so Fraktionschef Holger Zastrow zu Beginn der vierten Veranstaltung der Reihe. „Technophobie und Fortschrittsfeindlichkeit – Wohlstandsdepression oder linksgrüner Zeitgeist“ so der Titel diesmal im Dresdner Internationalen Congress-Center. Und das Interesse ist überwältigend. 350 Gäste bedeuten neuen Teilnehmerrekord. Denen ruft Zastrow zunächst augenzwinkernd die Warnung zu: „Aber Vorsicht, Sie sind hier nicht bei den Guten!“, um dann angesichts des großen Interesses einzuschränken, dass die Verhältnisse in Sachsen eben doch oft anders sind, als beispielsweise in den alten Bundesländern. Die Sachsen seien nicht nur Tüftler, Denker und technikbegeistert, sondern hier seien Freiheit und Leistungsbereitschaft noch Staatsdoktrin. Für den sächsischen FDP-Vorsitzenden liegt die Ursache dafür auch darin, weil „die Sachsen eben wissen, wohin es führt, wenn Wirtschaft und Wissenschaft in ein ideologisches Konzept gepresst werden.“

Die Energiewende etwa sei – schlimmer als in der DDR – Planwirtschaft ohne Plan, die Basis dafür Angst; vor Klimawandel, Gentechnik, vor Kernkraft und vor Fortschritt. ...mehr

Fotogalerie von der Alternativen Technologiekonferenz

(RÜCKBLICK) Mehr als 300 Gäste bei Alternativer Ökokonferenz im Mai 2013

 „Was ist eigentlich mehr bedroht, das Klima oder die Freiheit?“, diese Frage stellte Tschechiens ehemaliger Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Václav Klaus gleich zu Beginn seines Vortrages auf der inzwischen 3. Veranstaltung der Reihe „Fortschrittsoffensive“ der sächsischen FDP-Landtagsfraktion. Und die Antwort, die er gab, war eindeutig: „Wir sind Zeugen der Entstehung einer neuen linken Ideologie, die der freien Gesellschaft neue Fesseln anlegt.“ Der grüne Ökologismus sei nicht nur eine Bedrohung für die Freiheit, sondern auch für die unterentwickelten und Schwellenländer. Václav Klaus illustrierte damit sehr anschaulich den Titel „Ökowahn statt Umweltschutz – Wenn grüne Ideologien zum Dogma werden“ der Alternativen Ökokonferenz im Internationalen Congress Center Dresden. Zu Beginn hatte FDP-Fraktionschef und Gastgeber Holger Zastrow unter anderem den öffentlichen Umgang mit denen kritisiert, die sich zweifelnd mit dem vorherrschenden Ökomainstream auseinandersetzen. ...mehr

VIDEO: Alternative Ökokonferenz der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag


(RÜCKBLICK) Über 300 Teilnehmer bei Alternativer Energiekonferenz im Dezember 2012

„Ich würde meine Studenten nach Hause schicken und ihnen empfehlen, noch mal über die Wahl ihres Studienganges nachzudenken, wenn sie mir ein solch undurchdachtes Experiment wie die Energiewende als Konzept anbieten würden“, das sagt Prof. Dr. Antonio Hurtado, Direktor des Institutes für Energietechnik der TU Dresden. Der gebürtige Spanier war einer der Referenten der Alternativen Energiekonferenz am 01. Dezember in Dresden. Die Veranstaltung mit über 300 Besuchern ist Teil der „Fortschrittsoffensive“ der FDP-Landtagsfraktion. Nach der Alternativen Klimakonferenz im Sommer stand dabei diesmal die Energiepolitik in Deutschland im Mittelpunkt. ...mehr

VIDEO: Alternative Energiekonferenz der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag


(RÜCKBLICK) Rund 240 Teilnehmer bei Alternativer Klimakonferenz im Juni 2012

„Ich bin überrascht, wie sehr wir inzwischen eine Gleichförmigkeit des Denkens haben, wo ein Dogma nach dem anderen aufgestellt wird. Es muss doch erlaubt sein, zu fragen, was den Klimawandel tatsächlich antreibt und wie wir damit umgehen sollten“, erklärte der FDP-Europaabgeordnete Holger Krahmer zu Beginn der Alternativen Klimakonferenz. Und genau das taten die 239 Teilnehmer im Juni 2012 im Kongresszentrum in Dresden. Wissenschaftler, Ökonomen und Journalisten analysierten in Fachvorträgen auf Einladung der FDP-Landtagsfraktion und der ALDE die wissenschaftlichen Fakten und die öffentliche Hysterie bei der vermeintlichen Klimakatastrophe. …mehr

VIDEO: Alternative Klimakonferenz der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag

TAGUNGSBAND: "Ökowahn statt Umweltschutz - Wenn grüne Ideologien zum Dogma werden"
Dokumentation zur Alternativen Ökokonferenz aus der Veranstaltungsreihe FORTSCHRITTSOFFENSIVE der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag am 25. Mai 2013 in Dresden

Broschüre zum Download



TAGUNGSBAND: "Zurück in die Steinzeit - Wie viel Energiewende verträgt Deutschland?"

Dokumentation zur Alternativen Energiekonferenz aus der Veranstaltungsreihe FORTSCHRITTSOFFENSIVE der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag am 1. Dezember 2012 in Dresden zum Durchblättern

Broschüre zum Download

TAGUNGSBAND: "Sind wir noch zu retten? - Zwischen Klimakatastrophe und Ökohysterie"

Dokumentation zur Alternativen Klimakonferenz aus der Veranstaltungsreihe FORTSCHRITTSOFFENSIVE der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag am 30. Juni 2012 in Dresden zum Durchblättern

Broschüre zum Download



Diese Seite weiterleiten



CiSweb4